Drucken
Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes, einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, muss dies der zuständigen Behörde gleichzeitig nach § 14 Gewerbeordnung (GewO) anzeigen. Das Gleiche gilt, wenn

1. der Betrieb verlegt wird,
2. der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbebetrieben der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind, oder
3. der Betrieb aufgegeben wird.

Das Formular zur Gewerbe-An, -Um- oder -Abmeldung muss vollständig ausfüllt und unterschrieben der Verbandsgemeindeverwaltung vorgelegt werden.
Dazu gehört ggf. auch das Beiblatt gesetzliche Vertreter, das ebenfalls vorzulegen ist.


Das Formular zur Gewerbe-Anmeldung finden Sie hier
Das Formular zur Gewerbe-Ummeldung finden Sie hier
Das Formular zur Gewerbe-Abmeldung finden Sie hier
Das Formular zum Beiblatt gesetzliche Vertreter finden Sie hier

Ab dem 01.01.2021 besteht die Pflicht des Gewerbetreibenden zur elektronischen Übermittlung des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung an das zuständige Finanzamt


Eine Anleitung zur elektronischen Übermittlung des Fragebogens finden Sie hier
Eine Anleitung zur Beantragung der Steuernummer finden Sie hier