Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
Tel.: +49(0)06564 69(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Prümzurlayer Straße 2, D-54666 Irrel
Tel.: +49(0) 06525 79(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:
Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Durchsuchen Sie mit Google-CSE alle Webseiten der Verbandsgemeinde Südeifel:
Bürgerinformationssystem - Mitteilungsblatt - www.vg-suedeifel.de - www.suedeifelwerke.de - www-felsenland-suedeifel.de - www.teufelsschlucht.de - www.dinosaurierpark-teufelsschlucht.de

Loading

Das im Sommer 2017 gestartete deutsch-luxemburgische LEADER-Projekt „ARmob/ARGO“ konnte jetzt nach rund dreijähriger Arbeit fertig gestellt werden. Unter Beteiligung hochrangiger Vertreter aus Politik, Wissenschaft und beteiligten Projektpartnern fand dazu am 18. November eine Online-Veranstaltung statt, auf der im Beisein von Ministerpräsidentin Malu Dreyer die neu entwickelte App offiziell zur Nutzung freigeschaltet wurde - "ARGOing live".

Das Projekt „ARmob/ARGO“ hat zum Ziel, das reiche antike Erbe der grenzüberschreitenden Region Trier-Luxemburg mit Hilfe modernster Computer- und Visualisierungstechnik wieder zum Leben zu erwecken. Umsetzung und Leitung des Projektes im Rahmen eines transnationalen LEADER-Förderansatzes lagen bei der Universität Trier/ Abteilung Klassische Archäologie, die mit ihrem Know-How u.a. für die wissenschaftlich fundierte Rekonstruktion der antiken Objekte sorgte.

ARGO-Tafel, Römische Villa Bollendorf (Foto: Silva Hauer)ARGO-Tafel, Römischer Weihealtar Ernzen (Foto: VG Südeifel)
ARGO-Tafel, Römische Villa Holsthum (Foto: VG Südeifel)ARGO-Tafel, Römische Villa Mettendorf (Foto: Verbandsgemeinde Südeifel)

Mittels der Visualisierungstechnik Augmented Reality (AR) und einer eigens entwickelten Applikation (App) für Smartphone und Tablet-PC sollen Einheimische und Touristen die detailgetreuen 3D-Rekonstruktionen am Originalstandort erleben. So wird der Besuch am Standort z.B. einer ehemaligen römischen Villa zu einer Zeitreise für den Betrachter. Der Blick auf Smartphone und Tablet ermöglicht beim Umrunden des historischen Objektes eine 3D-Betrachtung der Rekonstruktion, eingebettet in die heutige Landschaft. So wird antike Geschichte spannend und greifbar für Einheimische und Gäste!

Die Verbandsgemeinde Südeifel ist als Partner im Projekt mit den Standorten römische Villen Holsthum, Bollendorf, Mettendorf sowie mit dem Weihealtar Ernzen beteiligt. Die an den Standorten neu aufgestellten Tafeln (Fotos) weisen auf das Projekt hin und ermöglichen über einen abgebildeten QR-Code eine direkte Verlinkung mit den Visualisierungen.
Wir  bedanken uns beim Projektteam der Universität Trier und bei den beteiligten Ortsgemeinden für die gute und professionelle Zusammenarbeit!

Weitere Informationen unter: https://ar-route.de