Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
T: 0049(0)06564 69(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Auf Omesen 2, D-54666 Irrel
T: 0049(0) 06525 79(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:
Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Durchsuchen Sie mit Google-CSE alle Webseiten der Verbandsgemeinde Südeifel:
Bürgerinformationssystem - Mitteilungsblatt - www.vg-suedeifel.de - www.suedeifelwerke.de - www-felsenland-suedeifel.de - www.teufelsschlucht.de - www.dinosaurierpark-teufelsschlucht.de

Loading

An interessanten Themen mangelte es nicht, als am 21. Februar die Akteure der ländlichen Entwicklung aus dem benachbarten Luxemburg und Deutschland beiderseits von Sauer und Our zusammenkamen. Das diesjährige Treffen fand auf Einladung der Leader-Region Éislek im Park „Sennesraich“ im luxemburgischen Lullange statt. Über 30 Fachleute aus den Bereichen Naturparke, Tourismus- und Förderorganisationen sowie Ministerien und Verwaltungen nahmen an der Veranstaltung im noch winterlich verschneiten luxemburger Norden teil.Teilnehmer delux-Vernetzungstreffen 2018 in Lullange, Foto: Leader Éislek

Die von den Teilnehmern abgedeckte thematische und räumliche Breite macht dabei deutlich, dass das bereits seit mehreren Jahren stattfindende Treffen weit über den ursprünglichen, touristischen Ansatz im Kernraum Irrel-Echternach hinausgewachsen und zu einem deutsch-luxemburgischen Forum für ländliche Entwicklung geworden ist. Neben dem fachlichen und persönlichen Austausch dient das Treffen auch der gegenseitigen Sensibilisierung für Strukturen, Zuständigkeiten und Aktivitäten, die in Deutschland und Luxemburg unterschiedlich aufgebaut und organisiert sind. Eine große Vorstellungsrunde ist dabei nicht nur gute Tradition der Veranstaltung, sondern dient auch der besseren Vernetzung aller Teilnehmer über das Treffen hinaus.
Teilnehmer des Treffens waren: die Naturparke Our, Obersauer, Müllerthal und Südeifel, die Tourismusregionen Éislek, Mëllerdall und Felsenland Südeifel sowie die zugehörigen LEADER-Förder-regionenen (Éislek, Mëllerdall sowie Bitburg-Prüm), die luxemburgischen Ministerien für Wirtschaft/ Generaldirektion für Tourismus und Landwirtschaft, die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm sowie die Verbandsgemeindeverwaltungen Arzfeld und Südeifel.

Themen wie Klimaschutz, Mobilität im ländlichen Raum, Wandern sowie die Kommunikationsstrategie „Éislek“ standen im Vordergrund des diesjährigen grenzüberschreitenden Treffens und wurden anhand von ausgesuchten Beispielprojekten vorgestellt:
http://klimapakt.naturpark.lu/
https://interregeurope.eu/nightlight/
https://interregeurope.eu/lastmile/

Abgerundet wurde das Treffen durch einen gemeinsamen Besuch des neuen Parks „Sennesraich“ mit einer spielerischen, interaktiven und sehr ansprechenden Ausstellung zu den menschlichen Sinnen: www.sennesraich.lu/

Das nächste Austauschtreffen wird von der Verbandsgemeinde Südeifel organisiert und findet am 7. November 2018 im Dinosaurierpark Teufelsschlucht in Ernzen statt:
www.dinosaurierpark-teufelsschlucht.de/