Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
T: 0049(0)06564 69(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Auf Omesen 2, D-54666 Irrel
T: 0049(0) 06525 79(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:
Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Aufgrund witterungsbedingter Verzögerungen der  Renovationsmaßnahmen ist der Verbandsgemeindesportplatz Irrel vorerst weiter gesperrt.

Wir bitten die betroffenen Vereine und Nutzer um Verständnis.
Sobald die Sperrung aufgehoben werden kann, wird eine Information über die Homepage der VG-Südeifel und das Amtsblatt erfolgen.

Verbandsgemeindeverwaltung Südeifel
Achtung: Strassensperrung wegen Baustelle!!!


In der Zeit vom 02.09.2019, 08:00 Uhr, bis 13.09.2019, 17:00 Uhr, finden in der Stadt Neuerburg, im Bereich Heidbachstraße, Oberstraße sowie Weberstraße, in Verbindung mit einer halbseitigen Sperrung Kabelverlegungsarbeiten statt.

Für diesen Bereich wird ein absolutes Halteverbot eingerichtet. Die Verkehrssicherung erfolgt mit Hilfe einer Drei–Phasen-Ampel.
BÜRGERVERSAMMLUNGEN INFORMIEREN ÜBER NEUERUNGEN

Nachdem der Tiefbau in den ersten Ausbaugebieten des Eifelkreises abgeschlossen ist und demnächst die Ausbaugebiete 2 und 3 in den Clustern Nord und Süd freigeschaltet werden, möchten wir die Bevölkerung über den aktuellen Ausbaustand des Hochgeschwindigkeitsinternets (Next Generation Access-NGA) informieren.

Vertreter der Kreisverwaltung sowie der Telekom informieren an diesem Abend über Tarife, Produkte sowie sonstige Möglichkeiten, die die neuen  Übertragungsgeschwindigkeiten von >50 Mbit/s im Ausbaugebiet mit sich bringen.

Hierzu findet folgende Infoveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Telekom statt:
Bürgerversammlung Uppershausen 2015
•    Mo., 09. September 2019, 19:00 Uhr, Stadthalle, Poststraße 11, Neuerburg für alle Gemeinden im Ortsnetz 06564-Neuerburg

•    Mo., 23. September 2019, 19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Im Bruch 6, Mettendorf für alle Gemeinden im Ortsnetz 06522-Mettendorf

•    Do., 26. September 2019, 19:00 Uhr, Jugendheim, Maximinstraße 9, Bettingen für alle Gemeinden im Ortsnetz 06527-Oberweis


Weitere Informationen unter: https://www.bitburg-pruem.de/cms/wirtschaft/breitbandversorgung

Im aktuellen Amtsblatt der VG Südeifel (Kalenderwoche 34) ist der Druckerei ein Fehler unterlaufen.

Die Kreis-Nachrichten aus der Kalenderwoche 33 wurden erneut im Amtsblatt der Kalenderwoche 34 veröffentlicht. In der Kalenderwoche 35 werden daher zwei Ausgaben der Kreis-Nachrichten (für KW 34 und 35) erscheinen im Amtsblatt der VG Südeifel.

Die aktuelle Ausgabe der Kreis-Nachrichten steht auf der Homepage der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm zur Verfügung unter https://www.bitburg-pruem.de/kreisnachrichten/Eifelkreis_2019_34.pdf

Nach getaner Arbeit kam die Ortsgemeinde Dauwelshausen zusammen, um den Abschluss im Zukunfts-Check Dorf zu feiern. Ortsbürgermeister Wolfram Bollig hatte für Dienstagabend, 16.07.2019, ins DGH Rodershausen eingeladen und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zeigten ihr Interesse an den Ergebnissen aus dem Dorfcheck. Nach kurzer Einführung gab Ortsbürgermeister Bollig den Stab an Carina Bollig, geb. Schier, weiter, die sich im Dauwelshausener Dorfcheck als „Kümmererin“ profiliert hat. In übersichtlicher Präsentation reÜbergabe des Abschlussberichts zum Zukunfts-Check durch Landrat Dr. Joachim Streit an die OG Dauwelshausensümierte sie die knapp zweieinhalbjährige Arbeit des Arbeitskreises seit der Auftaktveranstaltung im März 2017, die in dem rund 35 seitigen Abschlussbericht dokumentiert ist. Nach der Bearbeitung des im Zukunfts-Check standardisierten Aufgabenkataloges richtete sich der Fokus besonders auf die Handlungserfordernisse, die entsprechend ihrer Priorität von kurzfristig, über mittelfristig bis langfristig betitelt sind. Als besonders dringlich werden die Planungen für ein eigenständiges Dorfgemeinschaftshaus gesehen, aber auch Fragen der Baulanderschließung und -vermarktung, sowie touristischen Informationsangebote und die Versorgung und Mobilität aktueller und zukünftiger Senioren.

Mit dem vorliegenden Bericht des Dorfchecks sind die Voraussetzungen zur Aktualisierung des überkommenen Dorfentwicklungskonzeptes aus dem Jahr 1991 gegeben. Damit sind künftig Zuwendungen für öffentliche und private Vorhaben aus dem Dorferneuerungsprogramm RLP möglich.